Ayurveda Tipps & Rezepte

Ayurveda im Frühling

Auch die Jahreszeiten haben einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Je nach Konstitutionstyp reagieren wir recht unterschiedlich auf Witterungsverhältnisse und neigen zu typentsprechenden Störungen.

Ayurveda legt daher einen großer Wert auf die Jahreszeiten. Hier können mit abgestimmten Verhaltens- und Ernährungsregeln das Wohlbefinden gestärkt und Störungen reduziert werden.

Von Ende Februar bis Ende April befinden wir uns aus ayurvedischer Sicht im Frühling, auch Vasanta Ritu genannt. Wenn im Außen sozusagen der Schnee zu schmelzen beginnt, kann auch das angesammelte Kapha abgebaut werden.

Eine Kapha-Störung macht sich bspw. durch Antriebsarmut und einem Schwergefühl bemerkbar. Alles fühlt sich träge und schwer an. Auch Wasseransammlungen, Müdigkeit, Übelkeit und ein aufgeblähter Bauch können Anzeichen sein.

Sammelt sich weiterhin Kapha im Körper an, kann es sich dadurch zeigen, dass der Körper beginnt sehr viel Schleim zu bilden, der sich in den Stirn- und Nasenhöhlen, Bronchien und Atemwege festsetzt. Auch die Verdauung wird träge und weitere Krankheiten können sich entwickeln.

Um diesen Reinigungs- und Entschlackungsprozess zu unterstützen, empfiehlt es sich nun, alle kapha-reduzierenden Ernährungstipps umzusetzen.

Dazu gehört es, Nahrungsmittel, die einen bitteren und leicht zusammenziehenden Effekt haben, zu bevorzugen.

Sämtliche Blattgemüse, Gartenkräuter, Hülsenfrüchte und scharfe Gewürze wirken hier ausgleichend und auch befreiend. Optimal sind auch Suppen, Eintöpfe oder ein Kitchari (-> Rezept).

Viele nutzen diesen Zeitraum nun auch für Detox- und Fasten-Tage.

Alles was Trägheit und Schwere bringt – z.B. Zwischenmahlzeiten, überladene Portionen, das Mittags – oder Tagesschläfchen sowie schwere, süße, schleimige und saure Nahrungsmittel (Käse, Fleisch, Milchprodukte), und ein zu spätes Abendessen – sollten nun gemieden werden.

Mit sanften Körperübungen, Trockenmassagen und zwei Tassen warmes Ingwer-Wasser am Morgen kann der Organismus unterstützt werden.

Du interessierst dich für „Detox auf ayurvedisch“ und möchtest dir ein paar Detox-Tage gönnen? Komm gern auf mich zu, ich berate dich gern. Weitere Infos findest du HIER.